zum Hauptinhalt
© Sebastian Kahnert/dpa
Tagesspiegel Plus

„Gegenrede scheitert, sobald Emotionen im Spiel sind“: Was tun, wenn sich Freunde und Verwandte radikalisieren?

Im Streit um die Corona-Schutzmaßnahmen neigen auch Teile der bürgerlichen Mitte zu extremen Positionen. Expertin Dana Buchzik hat Tipps, wie Betroffene damit umgehen können.

Von Daniel Erk

Dana Buchzik, geboren 1983, ist in einer Sekte aufgewachsen, stieg als junge Erwachsene aus und arbeitete zunächst als Kulturjournalistin, dann als Redaktionsleiterin der deutschen Sektion einer Kampagne gegen Hass im Netz des Europarates. Heute gibt Buchzik Workshops zum Umgang mit Hass und Verschwörungserzählungen und berät ehrenamtlich Menschen, die im direkten Umfeld mit Radikalisierung konfrontiert sind. Am 25. Januar ist ihr Buch „Warum wir Familie und Freunde an radikale Ideologien verlieren – und wie wir sie zurückholen können“ bei Rowohlt erschienen.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden