zum Hauptinhalt
Arnstadt-Idylle.
© www.jankobel.de
Tagesspiegel Plus

Wohin in den Osterferien?: Nach Arnstadt!

Das Tor zum Thüringer Wald ist eine Entdeckung wert. Nicht nur wegen der komplett erhaltenen Altstadt. Acht Tipps für eine Städtereise.


Ein Bürgermeister, der seine eigene Stadt abfackelt, das hat was – was Makabres. Warum musste er auch unbedingt im Hochsommer 1581 mit Pech sein Dach reparieren! Ein paar Stunden nur, und das Feuer hatte einen Großteil der mittelalterlichen Handelsstadt gefressen. Aber Arnstadt hat überlebt. Prächtiger, vielschichtiger wurde der älteste Ort Thüringens wiederaufgebaut, und so spazieren die Besucher:innen heute hügelauf und -ab durch Renaissance und Barock, Rokoko und Klassizismus, Gründerzeit und Moderne. Vom Zweiten Weltkrieg weitgehend verschont und nach der Wende vorbildlich saniert, ist es eher still um den trotz seiner verkehrsgünstigen Lage und eines boomenden Gewerbegebiets sehr geruhsamen Ort. Zeit für eine Entdeckung.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden