zum Hauptinhalt
Teufelsaustreibungen gibt es weltweit, hier in Russland: Vater Sergej während eines Exorzismus in seiner Kirche in Ochamchira. Foto: Florian Bachmeier/imago
© imago images/imagebroker
Tagesspiegel Plus

Zum Teufel! : In Italien haben Exorzisten Hochkonjunktur

Im dem katholischen Land ist die Nachfrage nach Teufelsaustreibungen während der Pandemie angestiegen. Die päpstliche Universität sorgt für Nachwuchs.

In der Wallfahrtskirche der Madonna von Monte Berico in Vicenza ist es am vergangenen Sonntag zu einem besonders spektakulären Fall von – vermeintlicher oder tatsächlicher – Besessenheit gekommen: Eine 28-jährige Frau hat im Beichtstuhl plötzlich wüste Gotteslästerungen und Verwünschungen ausgestoßen und den Beichtvater tätlich angegriffen.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden