zum Hauptinhalt
Mut zum Neuanfang. Viele, in der Regel junge Leute lebten als Displaced Persons (DPs), verliebten sich und heirateten in den Camps. Das Bild zeigt Mütter mit ihren Babys im DP-Lager Landsberg um 1948.
© United States Holocaust Memorial Museum, Washington, D.C., courtesy of Dorit Mandelbaum
Tagesspiegel Plus

Jüdinnen und Juden in den Nachkriegsjahren: Ins Gelingen verliebt

Unmittelbar nach dem Kriegsende versuchen Shoah-Überlebende jüdisches Leben auf Hitlers Ruinen aufzubauen. Eine Schau im Dokumentationszentrum Flucht, Vertreibung, Versöhnung wirft ein Licht auf diese bislang kaum erforschte Zeit.

Von Aleksandra Lebedowicz

Irgendwann kommen sie zurück. Ihre geliebte Mutter, die ihr schöne Kleider genäht und lange Zöpfe geflochten hatte. Und ihr kleiner Bruder Tamás, der immer wie ein Honigkuchenpferd strahlte.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden