zum Hauptinhalt
Hauptsache frische Luft. Unter freiem Himmel fühlen wir uns in Gemeinschaft sicherer als in geschlossenen Räumen. Aber was ist mit den Aerosolen im Winter?
© imago images/Sylvio Dittrich
Tagesspiegel Plus

Alles drängt nach draußen: Wie der Pandemie-Sommer die Stadt zum Wohnzimmer macht

In geschlossenen Räumen steigt die Infektionsgefahr. Das Privatleben verlagert sich in den öffentlichen Raum. Nur, wie lange noch? Ein Essay zum Corona-Sommer.

Ob Geselligkeit, Freizeit oder Fitness, das Private findet jetzt öffentlich statt. Ein bisschen ist es im Sommer in Berlin und anderen Metropolen ja immer so, dass die Innenwelt sich nach außen stülpt. Alle lockt es ins Offene, hinaus auf die Grünflächen, an Kanalufer, in die Parks. Die Freundin in New York hat sich im Central Park die Haare schneiden lassen, es war ihr erster Friseurbesuch seit März.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden