zum Hauptinhalt
© PantherMedia / Sergiy Tryapitsyn
Tagesspiegel Plus

Andreas Merkel reist nach Kreta: Blauer Himmel, pralle Sonne und die besten Romane der Saison

Seine Frau liest Franzen, er müht sich mit Hervé Le Tellier ab und schleicht um den Zeitungskiosk herum. Ein Schriftsteller über einen Urlaub mit vielen Büchern.

Von Andreas Merkel

Der Kieler Philosoph Hans Blumenberg prägte mal den schönen Satz über Bücher, dass sie fettärschig und kurzsichtig machten, das ganze Indoor-Gelese zu staubigem Lebensverdruss führe. Was wiederum dazu geführt hat, dass ich sein Buch „Die Lesbarkeit der Welt“ derart überzeugt nicht weitergelesen habe. Und dass gleichzeitig Millionen verbliebener Bücherleserinnen der lesbaren Welt sich den Spruch zu Herzen genommen haben. Romane werden de facto am liebsten nur noch im Freien gelesen: am Strand, am Pool, im Urlaub. So auch von mir und meiner Frau in diesen Herbstferien.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden