zum Hauptinhalt
Narzisstische Persönlichkeiten. Wladimir Putin (r) und Alexander Lukaschenko, Präsident von Weißrussland
© picture alliance/dpa/Pool Sputnik Kremlin/AP
Tagesspiegel Plus

Angst, Abschottung, Autoritarismus: Ein Psychoanalytiker erklärt die wachsende Anziehungskraft von Autokraten

Der Wandel der Welt erzeuge große Verunsicherung, meint Vamık Volkan. Autokraten halten mit ihren Lügen die Illusion von Grandiosität aufrecht. Ein Gespräch.

Von Caroline Fetscher

Vamık Volkan ist der international bekannteste Psychoanalytiker für Großgruppen. Geboren 1932 auf Zypern in einer türkischen Familie studierte er Medizin in Ankara und emigrierte 1957 in die USA. Bis 2001 war Professor für Psychiatrie an der University of Virginia. Volkan war Berater der Vereinten Nationen und forschte zu Konflikten unter anderem im Baltikum, in Südosteuropa, im Nahen und Mittleren Osten. 1993 beriet er das FBI bei der Aufarbeitung des Massakers von Waco, Texas. 

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden