zum Hauptinhalt
© Pro Wildlife/EIA/dpa

Der brutale Elfenbeinhandel : Warum an Klavier und Billard einst viel Blut klebte

Das Humboldt Forum blickt in „Elefant – Mensch – Elfenbein“ auf die Geschichte des Elfenbeins. Doch es nennt die Dinge oft nicht klar genug beim Namen.

Von Giacomo Maihofer

Die erste Sonderausstellung im Humboldt Forum hat große Bedeutung. Sie ist eine Visitenkarte, sie kann zeigen, wohin die Reise geht. Das Thema „Elefant – Mensch – Elfenbein“, noch von Gründungsintendant Neil MacGregor angestoßen, dreht sich um Kernthemen des Forums: um Afrika, Kolonialherrschaft, Naturzerstörung, Menschenhandel. In der Diskussion um die Benin Bronzen und Raubkunst steckt viel Symbolik.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden