zum Hauptinhalt
© imago images / Christian Mang
Tagesspiegel Plus

Israelkritik oder Antisemitismus?: Warum der Streit um die BDS-Kampagne zwischen Kulturschaffenden eskaliert

Die BDS-Bewegung wird als antisemitisch eingestuft. Doch immer mehr deutsche Initiativen setzen sich für einen Dialog mit Sympathisanten ein. Eine Analyse.

Von Caroline Fetscher

Man wird doch wohl noch Israel kritisieren dürfen!? Diese rhetorische Fragefigur von selbsternannten Israelkritikern wurde unter anderem berühmt durch den umstrittenen FDP-Politiker Jürgen Möllemann.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden