zum Hauptinhalt
© Ullstein Bild

Anfänge eines Genies : Wie der junge Marcel Proust mit seiner Homosexualität haderte

Zum 150. Geburtstag erscheinen Prousts frühe Erzählungen erstmals auf Deutsch. Nicht nur seine „Suche nach der verlorenen Zeit“ nimmt hier bereits ihren Anfang.

Von Gerrit Bartels

Es ist eine der vielen Erkenntnisse von Marcel Prousts Erzähler am Ende der „Suche nach der verlorenen Zeit“, dass die Wege seiner Kindheit nach Mésiglisé und Guermantes nie zwei verschiedene Wege waren, sondern immer nur ein einziger.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden