zum Hauptinhalt
Sicherheitskräfte verhaften Ende Februar einen Demonstranten im Zentrum von Moskau.
© AFP / Alexander Nemenov, AFP
Tagesspiegel Plus

Regimekritikerin Rossius über Repression in Russland: „Irgendwann wird dieser Albtraum vorbei sein“

Widerstand in Russland: Die Moskauer Aktivistin Alexandra Rossius spricht im Interview über Kritik am Putin-Regime, Subversion und Fluchtgedanken.

Von
  • Marina K.
  • Anna Scheld

Alexandra Rossius, seit Kriegsbeginn in der Ukraine haben viele Menschen Russland verlassen, bis zu 300.000, wird geschätzt. Sie bleiben, nennen sich Patriotin.
Für die Intelligenzia in Russland ist Patriotismus ein Schimpfwort, weil sie das mit der Unterstützung von Krieg gleichsetzen. Aber für mich bedeutet Patriotismus, dass ich mir ein anderes Russland wünsche, eines, das nicht in Geiselhaft gehalten wird. Mein ganzes Leben hat sich auf diese eine Hoffnung gegründet: dass es besser werden kann. Frei und human.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden