zum Hauptinhalt
Impfskeptikerversteherin. Svenja Flaßpöhler, Chefredakteurin des „Philosophie Magazin“.
© Johanna Ruebel
Tagesspiegel Plus

Ist Svenja Flaßpöhler hart, aber unfair?: „Ich finde es falsch, Ungeimpften unterschiedslos Dummheit vorzuwerfen“

Die Philosophin Svenja Flaßpöhler über ihren umstrittenen Talkshow-Auftritt bei Plasberg, Grabenkämpfe in der Impfdebatte und eine polarisierte Gesellschaft.

Frau Flaßpöhler, Sie sprechen in Ihrem Buch „Sensibel“ von einem Riss in der Gesellschaft. Wo genau machen Sie diesen Riss fest?
Es gibt zunehmende Frontverhärtungen und ideologische Grabenkämpfe – zwischen denen, die Strukturveränderungen fordern, um Verletzungen zu vermeiden, und jenen, die mit Blick auf diese Forderungen von Überempfindlichkeit sprechen. Diese Frontstellung ist in all den Debatten auszumachen, die wir seit geraumer Zeit führen, über das N-Wort, über das Generische Maskulinum, über sexuelle Belästigung.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden