zum Hauptinhalt
Königin Luise im Hintergrund: eins der Arbeitszimmer in Blabber.
© Dorothee Nolte
Tagesspiegel Plus

Einsam kreativ: Die märkischen Schreibwelten Günter de Bruyns

In Brandenburg fand der Autor Inspiration: Ein Besuch in seinem Rückzugsort Blabber – und eine Ausstellung

Tief, tief im Walde steht ein Haus. Versteckt in einer Senke, umgeben von Kiefern und Erlen, zu erreichen nur über Waldwege, am besten zu Fuß. „Sie leben aber einsam hier!“, ruft ein zufälliger Spaziergänger, der mit dem Hund unterwegs ist, in den Garten hinein. Wolfgang de Bruyn lacht. Er lebt gar nicht hier, das kleine alte Bauernhäuschen und der niedrige zweistöckige Neubau ihm gegenüber waren der Rückzugsort seines Vaters Günter de Bruyn.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden