zum Hauptinhalt
 Eine Anti-BDS-Demonstration 2017 in München. Die Bewegung wurde als antisemitisch eingestuft.
© imago/Michael Trammer
Tagesspiegel Plus

Kritik an Israel: Warum 200 Experten ein Umdenken in der Antisemitismus-Debatte fordern

Mit ihrer „Jerusalemer Erklärung“ wollen Experten den Streit um Israelkritik versachlichen – durch eine Neudefinition von Antisemitismus. Kann das gut gehen?

Was ist Antisemitismus? Einer der Streitpunkte in den jüngeren Antisemitismusdebatten mit Blick auf den weltweit steigenden Hass und die Gewalt gegen Juden ist die Definition – vor allem, wenn es um Kritik an der Politik Israels geht.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden