zum Hauptinhalt
Thomas Bayrle gehört zu den wichtigsten Vertretern der deutschen Nachkriegskunst.
© Foto: JérémieSouteyrat, Espace Louis Vuitton
Tagesspiegel Plus

Künstler Thomas Bayrle im Interview: „Ich bin sehr für Langeweile“

Thomas Bayrle ist ein Meister handgemalter Pixel – und hat Generationen junger Künstler beeinflusst. Ein Gespräch über Wiederholung, Jazz und Werbejobs.

Von Jens Müller

Herr Bayrle, wie finden Sie es, wenn Ihr Galerist von Ihrem „Alterswerk“ spricht?
Vollkommen richtig. Ich bin alt, und es ist mein Alterswerk, obwohl das schon lange vorbereitet ist. Also, ich denke schon seit den 60er Jahren so. Aber natürlich ist es jetzt ganz gegenwärtig, auch weil es sich mit alten Kollegen beschäftigt, von denen ich ein paar sehr wichtige vorstelle. Künstler, die mich beschäftigen und deren Arbeit ich als Vorbild gesehen habe. Mein Vater war auch Maler, und wir sind mit Picasso aufgewachsen.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden