zum Hauptinhalt
© Eike Walkenhorst
Tagesspiegel Plus

Kunstspektakel im Riesenbau: Das ICC lässt sich ein letztes Mal von innen bestaunen – für zehn Tage

Nach sieben Jahren im Koma erwacht das ICC für kurze Zeit zum Leben. Die Berliner Festspiele feiern ihr 70-jähriges Jubiläum mit Performances und Videokunst.

Von Christiane Meixner

Es ist nicht unbedingt schön, aber doch sinnvoll, sich dem Internationalen Congress Centrum durch den Fußgängertunnel zu nähern. Aus der Tiefe kommend, erlebt man das ICC noch ein Stück intensiver. Den Geruch nach Urin in der Unterführung muss man ertragen, das schafft schließlich auch das kleine Filmteam, das dort gerade irgendwelche Fotos macht und einen daran erinnert, wie häufig die orangefarbenen Kacheln in der Vergangenheit als Kulisse dienten. Zum Beispiel für Modeshootings durchaus luxuriöser Labels. Der Underground von Westend ist – bei Scouts wie Skatern jedenfalls – beliebt. Auch wenn er den Berlinern gern als „Angstraum“ angedient wird.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden