zum Hauptinhalt
© Lee Friedlander . Courtesy Fraenkel Gallery, San Francisco und Luhring Augustine, New York
Tagesspiegel Plus

Retrospektive Lee Friedlander: Der König der Nebensache

Wie ein Sog: Die Ausstellung des amerikanischen Fotografen Lee Friedlander bei C/O Berlin zeigt Bilder aus sechs Jahrzehnten.

Von Birgit Rieger

Kaum jemand lässt sich gerne aus der Untersicht fotografieren. Man sieht dicker aus, als man ist, Doppelkinn garantiert. Lee Friedlander, einer der großen Meister der Street Photography, hat die amerikanische Rhythm-and-Blues-Legende Ruth Brown trotzdem so abgelichtet: Die Kamera fokussiert aus der Froschperspektive Kopf und Hals der Sängerin, ihre Haartolle ist angeschnitten, ihre Augen schielen nach links oben. Das Bild entstand 1956, und zumindest zu der Zeit hätte man gesagt, der Fotograf hat alles falsch gemacht.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden