zum Hauptinhalt
Die Musikerin Ronja Maltzahn durfte wegen ihrer Dreadlocks nicht bei der Demo von „Fridays for Future“ auftreten.
© dpa
Tagesspiegel Plus

Dreadlocks-Debatte um Ronja Maltzahn: Kulturelle Aneignung ist Grundlage jeder Zivilisation

Wegnahme geistigen Eigentums oder Ausdruck von Solidarität? In der Debatte um kulturelle Aneignung fehlen oft die Nuancen. Das zeigte sich auch zuletzt wieder.

Ein Essay von Rüdiger Schaper

Der Fall, so klein und kleinlich er erscheint, hat einen mächtigen Echoraum. Eine junge Musikerin wollte kürzlich auf einer Demo gegen den Klimawandel spielen. Von der Ortsgruppe Hannover der „Fridays for Future“ wurde sie wieder ausgeladen, denn Ronja Maltzahn hat Dreadlocks im Haar, filzige Strähnen, wie sie der Reggae-König Bob Marley aus Jamaika im Westen populär gemacht hat.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden