zum Hauptinhalt
© Gerald Kerkletz
Tagesspiegel Plus

Wenn das Leben schwindet: Jessica Krummacher und ihr Berlinale-Film „Zum Tod meiner Mutter“

Die Mutter war todkrank, wollte nicht mehr leben, hörte auf zu essen. Ihre Tochter begleitete sie auf ihrem Weg - und hat jetzt einen Spielfilm darüber gedreht.

Jessica Krummacher geht gerade auf dem Friedhof in Bochum spazieren. Nicht weil es zum Thema passt, sondern weil er vor der Tür liegt - und damit die Kinder ihr Ding machen können, während sie ein Telefoninterview gibt. Es ist regnerisch, kalt, deshalb bleibt sie nicht stehen. Es redet sich ohnehin anders im Gehen.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden