zum Hauptinhalt
Ohne Abstand und Maske. An der Staatsoperette Dresden wird Johann Strauss’ „Casanova“ gespielt.
© / Foto: Pawel Sosnowski
Tagesspiegel Plus

Kreativ bleiben, auf Sicht fahren: Wie geht es den Theatern in der Provinz?

Die kleineren Bühnen im mitteldeutschen Raum sind unterschiedlich gut durch die Pandemie gekommen. Nun kämpfen sie darum, das Publikum zurückzugewinnen. Doch das ist nicht ihr einziges Problem.

Seit 2014 ist die deutsche Theater- und Orchesterlandschaft immaterielles Kulturerbe. Doch die Bühnen stehen nach zwei Jahren Corona-Pandemie vor unsicheren Zeiten: Wird das Publikum zurückkehren? Kann und will es sich angesichts der Inflation, unter der auch die Theater selbst ächzen, noch Kultur leisten?

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden