zum Hauptinhalt
© Tagesspiegel

Martenstein : Wie Carolin Emcke die Juden benutzt

Unser Kolumnist macht sich Gedanken über einen denkwürdigen Auftritt dieser Publizistin auf dem Grünen-Parteitag.

Von Harald Martenstein

Ende 2020 stand bei einer Kundgebung der „Querdenker“ eine junge Frau auf der Bühne, Jana aus Kassel, 22. Sie sagte: „Ich fühle mich wie Sophie Scholl, da ich seit Monaten aktiv im Widerstand bin.“ Daraufhin betrat ein Mann die Bühne und rief: „Für so einen Schwachsinn mache ich doch keinen Ordner mehr.“

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden