zum Hauptinhalt
Berlin: Nach der Wahl der neuen Fraktionsvorsitzenden von Bündnis 90/Die Grünen stehen Anton Hofreiter, wiedergewählter Vorsitzender der Grünen-Bundestagsfraktion, Robert Habeck, Bundesvorsitzender der Grünen, und Cem Özdemir, Bundestagsabgeordneter, im Bundestag. Der frühere Grünen-Chef Cem Özdemir soll Agrarminister in einer künftigen Bundesregierung mit SPD und FDP werden. Grünen-Chef Robert Habeck soll Vizekanzler in einer künftigen Bundesregierung mit SPD und FDP werden. Außerdem wird er Klima- und Wirtschaftsminister. Foto: Arne Immanuel Bänsch/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
© dpa
Tagesspiegel Plus

Alter Zoff und neue Feinde: Die Grünen verspielen ihren Verhandlungserfolg

Nach dem Absturz im Wahlkampf haben die Grünen dennoch in den Ampel-Gesprächen einiges erreicht. Diesen Erfolg zerstören sie nun selbst.

Ein Kommentar von Stephan-Andreas Casdorff

Diese Grünen: streiten sich, als gäb’s kein Morgen. Ganz wie früher, Realos gegen Fundis. Der alte Zoff ist zurück, und er geht um die Sache und um Personen. Viel unnötiger Ballast für die Zukunft. Von wegen, dass alte Vorurteile überwunden sind – die Grünen tun einiges, sie zu bestätigen. Vor allem das eine: dass sie eben doch noch länger keine Kanzler:innenpartei sind. So schaden sie ihren Chancen.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden