zum Hauptinhalt
© Imago / imago images/MASKOT

Biden und die Europäer : Warum deutsche Millennials nicht geopolitisch denken können

Immer mehr Menschen meiner Generation übernehmen Verantwortung in der Außenpolitik. Aber „Geopolitik“ klingt für sie gleich wie „Truppenbewegung“. Warum das so ist – und warum wir das überwinden müssen.

Ein Essay von Ulrike Franke

Ende der Neunziger, ein Kinderzimmer in der westdeutschen Kleinstadt. Auf der Kompaktstereoanlage läuft Freundeskreis. „A-N-N-A“ und „Mit dir“, das waren die größten Erfolge der deutsch-internationalen Hip-Hop-Gruppe. Eine Zeile aus dem Song „Leg dein Ohr auf die Schiene der Geschichte“ sprach mich besonders an: „Geschichte ist das, was lange her ist oder immer ohne einen passiert“, rappte da der junge Max Herre.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden