zum Hauptinhalt
© Imago
Tagesspiegel Plus

Die Wegduckerei gehört beendet: Gendern von Staats wegen? Es wäre nur konsequent

Das Grundgesetz erfordere geschlechtergerechte Sprache, schreibt eine Berliner Rechtsprofessorin in einem Gutachten. Die Politik aber scheut das Thema.

Ein Kommentar von Jost Müller-Neuhof

Ulrike Lembke, Rechtsprofessorin an der Humboldt-Universität und zugleich Richterin am Berliner Verfassungsgericht, hat für die Stadt Hannover ein Gutachten vorgelegt, das Diskussionen auslöst. Es verlangt, die Amts- und Rechtssprache geschlechtergerecht auszugestalten, inklusive Genderstern.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden