zum Hauptinhalt
Wie sieht die Jugend das gendern?
© Fotos: freepik (5), Montage: tsp
Tagesspiegel Plus

Junge Leute im Genderstress: Wenn sich im Klassenraum alle anschreien

Eine Mehrheit der 14- bis 35-Jährigen hat Vorbehalte gegen das Thema geschlechtergerechte Sprache. Die machen sie aber vor allem am gesellschaftlichen Streit darum fest. Eine Analyse.

Wer meint, Gendern sei ein Thema, über das nur ältere Männer in Rage geraten, darf sich als widerlegt betrachten, denn auch dies kommt vor: dass sich in der Schule alle anschreien wegen der Genderfrage. Das hat ein Jugendlicher erzählt, als er in einem Gruppeninterview des Rheingold-Instituts befragt wurde. Thema: die Bedeutung von Genderfragen für 14- bis 35-Jährige. Er habe wegen der Schreierei dann den Klassenraum verlassen.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden