zum Hauptinhalt
© imago images / Revierfoto
Tagesspiegel Plus

Harald Martenstein über die Umbenennung Berliner Straßen: Auch Afrikaner hatten Sklaven

Unser Kolumnist findet die Logik, dass die Gesinnung einst lebender Menschen heutigen Maßstäben zu genügen habe, totalitär. Eine für viele ungemütliche Glosse.

Von Harald Martenstein

Die Umbenennung der Mohrenstraße in Berlin-Mitte ist noch nicht rechtskräftig, aber sie wird wohl kommen. Ob dieser historische Name wirklich einen rassistischen Hintergrund besitzt, ist allerdings unklar.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden