zum Hauptinhalt
Die Hände kanzlerinnenhaft halten kann sie schon einmal: Annalena Baerbock vor einem Interview 2021.
© Michael Kappeler/dpa
Tagesspiegel Plus

Ist Annalena Baerbock mit 40 zu jung fürs Kanzleramt? : Lass mal, Alter!

Die Babyboomer halten sich für härter als die Millennials - und fühlen sich genauso jung. Warum das ein Irrtum ist.

Ein Kommentar von Ariane Bemmer

Für ein paar Berufe in diesem Land muss man ein gewisses Lebensalter aufweisen. Wer ins Bundespräsidialamt einziehen möchte, muss mindestens 40 Jahre alt sein – was manchen vielleicht recht tief gegriffen vorkommen mag. Wer Landrat in Schleswig-Holstein werden will, muss 27 Jahre alt sein, in anderen Bundesländern reichen 23. Fürs Bundeskanzleramt reicht gar die Volljährigkeit. Ist das falsch? Wurde da etwas vergessen? Sollte es ein Mindestalter für den Chefposten in der deutschen Regierung geben?

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden