zum Hauptinhalt
Ökumenischer Gottesdienst im Hauptbahnhof von Halle. Die Kirchen müssen zeigen, dass sie unverzichtbar sind
© dpa / Sebastian Willnow/dpa
Tagesspiegel Plus

Der Unrat der Kirchen: Ist der Klerus noch zu retten? Dann muss er sich 2022 neu erfinden

Trotz Missbrauch und schleppender Aufarbeitung: Kirchen und ihre Sozialwerke sind unverzichtbar. Das müssen sie deutlicher machen. Ein Kommentar.

Ein Kommentar von Stephan-Andreas Casdorff

Sind die Kirchen noch zu retten? An vielen Tagen des Jahres 2021 konnte man den Glauben verlieren. So viel an Unrat kam hoch bei denen, die sich christlich nennen. Und doch leben in diesem Land noch immer mehr als 40 Millionen Katholiken und Protestanten. Ihnen gegenüber stehen die Kirchen in der Pflicht.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden