zum Hauptinhalt
© Martha von Maydell/mvmpapercuts.com

Klassismus : Wie Scham dem sozialen Aufstieg im Weg steht

Sozialen Aufstieg erreicht man nicht allein durch Bildung, sondern durch die tägliche Überwindung der eigenen Scham. Unser Autor beschreibt, wie Klassismus wirkt. Er hat ihn selbst erfahren.

Ein Essay von Thomas Wochnik

Das Kind quengelt an der Supermarktkasse, wird immer lauter, das Quengeln schaukelt sich auf, irgendwann wird es richtig laut, das Kind wirft sich zu Boden und schlägt nach allen Richtungen aus, verweigert Zuhören und jedwede Kooperation. Man kennt die Gesichtsausdrücke der Eltern, genervt, erschöpft und peinlich berührt. „Die Leute gucken schon“, sagt der Vater leise, den sichtlich verängstigten Blick nicht auf das Kind, sondern auf die Umwelt gerichtet.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden