zum Hauptinhalt
© imago / IMAGO/SNA
Tagesspiegel Plus

Krieg und russische Bevölkerung: Das schwer verständliche Schweigen der Mittelschicht

Der Flirt der russischen Mittelschicht mit liberaler Demokratie endete 1998 im Staatsbankrott. Seither bedeutet Freiheit auch Chaos und macht Angst. 

Ein Essay von Frank Herold

Seit fast drei Monaten führt Russland Krieg in der Ukraine. Fürchterliche Bilder gehen um die Welt: Ruinen, die einmal die Hafenstadt Mariupol waren, Leichen von Zivilisten auf den Straßen in Butscha, Trümmer einer Schule, zerbombt von russischen Raketen.

Gleichzeitig sagen Umfragen aus Russland, dass der Verantwortliche für das damit verbundene menschliche Leid sich in seinem Land unglaublicher Sympathie erfreut. Den Kurs des Präsidenten Wladimir Putin finden 80 Prozent der Russen demnach richtig.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden