zum Hauptinhalt
© ddp images
Tagesspiegel Plus

„Otto - Der Film“: Warum die Debatte über Rassismus in Deutschland in eine Sackgasse steuert

Amerikanische Dogmen beeinflussen die deutsche Rassismus-Debatte immer stärker. Warum das gefährlich ist - und was das mit „Otto - Der Film" zu tun hat.

Ein Essay von Anna Sauerbrey

Ist einer der erfolgreichsten deutschen Filme aller Zeiten rassistisch? Am Samstag hat sich der Kinostart von „Otto – Der Film“ zum 35. Mal gejährt, einige Kinos in Deutschland haben ihn wieder gezeigt. Der Journalist Jacek Slaski hat sich den Film angeschaut, im „Tip Berlin“ auf eine Szene hingewiesen, die man als rassistisch empfinden kann und gefordert, Otto müsse „einer Revision unterzogen werden“.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden