zum Hauptinhalt
© Foto: dpa
Tagesspiegel Plus

Wer wird behandelt und wer nicht: Geimpfte sollten einen bevorzugten Platz auf der Intensivstation erhalten

Durch das Verhalten Impfunwilliger entsteht mehrfach Schaden: mehr Infizierte, mehr Erkrankte und die Konsequenzen aufgeschobener Behandlungen. Das darf nicht folgenlos bleiben. Ein Gastbeitrag.

Von null null

Sollen Geimpfte bei einer intensivmedizinischen Behandlung bevorzugt werden? Dazu hat die Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi) am 23. November eine aktualisierte Leitlinie festgelegt. Darin heißt es, eine Priorisierung von Patienten nach Impfstatus sei so wenig zulässig wie eine Priorisierung nach Alter, Grunderkrankungen oder Behinderungen.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden