zum Hauptinhalt
© Foto: Mike Wolff
Tagesspiegel Plus

Sorge vor einer Wirtschaftskrise: Das wird kein Spaß, aber Anpassung ist nötig

Inflation, Lieferengpässe, Energieknappheit, Personalnöte: Nichts läuft gerade wünschenswert. Aber die Regierung sollte besser den Kräften des Marktes trauen, statt herumzuregulieren.

Eine Kolumne von Ursula Weidenfeld

Der „Winter des Missvergnügens“ steht schon fest im Kalender. Sogar „fünf Jahre der Knappheit“ sieht Finanzminister Christian Lindner (FDP) heraufziehen. Das wird kein Spaß, das ist eine Anpassungskrise. Und die ist notwendig, und wahrscheinlich ist sie sogar nützlich. Denn sie wird den Wandel erzwingen, den wir freiwillig niemals mitmachen würden. Und sie wird dem russischen Präsidenten Wladimir Putin seine entscheidende Waffe aus der Hand schlagen: die Herrschaft über Europas Energieversorgung.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden