zum Hauptinhalt
© Getty Images
Tagesspiegel Plus

Von Stabilisierung faseln reicht nicht : Deutschland braucht eine Strategie für Weltkrisen

Ohne weniger Ressort-Egoismen und mehr Vorausschau wird auch die neue Bundesregierung unvorbereitet in jede Krise hineintappen. Ein Gastbeitrag.

Von
  • Andreas Heinemann-Grüder
  • James D. Bindenagel

Wenn ein Haus brennt, haben Feuerwehrleute keine Zeit für Vorträge über die Brandherde der Zukunft. Sollen Politiker strategisch vorausschauen, winken auch sie müde ab, sind sie doch eingedeckt mit laufenden Problemen, die sie eh schon überfordern. Dass deutsche Politik nicht strategiefähig ist, wird seit langem beklagt.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden