zum Hauptinhalt
© Chesnot/Getty Images
Tagesspiegel Plus

Wen rechte Parteien locken: Junge Wähler mögen’s extrem

Ob jüngst in Frankreich, in Spanien, Schweden oder Sachsen-Anhalt: Nicht die Alten, sondern vor allem die Jungen machen ihr Kreuz rechtsaußen. Was das bedeutet.

Von Michael Bröning

Die Linksneigung junger Leute galt jahrzehntelang als ein eisernes Gesetz der Politik. „Wer mit 40 kein Konservativer ist, hat kein Hirn“, lautet ein vermutlich zu Unrecht Winston Churchill zugeschriebenes Zitat, „aber wer mit 20 kein Linker ist, hat kein Herz.“ Von John F. Kennedy, Bill Clinton und Tony Blair bis hin zu Barack Obama und Jacinda Ardern haben die führenden Akteure der Linken ihre politischen Karrieren regelmäßig auf dem Versprechen eines jugendlichen Progressivismus aufgebaut.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden