zum Hauptinhalt
Das Kohlekraftwerk Jänschwalde soll bis 2028 vom Netz gehen, andere Anlagen werden noch länger in Betrieb bleiben. In der gesamten Lausitz soll spätestens 2038 keine Kohle mehr verstromt werden. 
© Patrick Pleul / dpa
Tagesspiegel Plus

Wie geht es weiter nach der Klimakonferenz? : Für den Kohleausstieg wird Deutschland einen langen Atem brauchen

Noch nie zuvor wurde in einer Abschlusserklärung ein einzelner Energieträger genannt und absehbar verbannt: die Kohle. Die Herausforderung ist groß.

Ein Kommentar von Susanne Ehlerding

Es war mal wieder ein schwieriges Unterfangen. Wie sollte es auch anders sein, wenn fast 200 Vertragsparteien mit gegensätzlichen Interessen eine Entscheidung im Konsens treffen müssen. Bei der Klimakonferenz in Glasgow haben die Bremser erneut ihr Bestes getan, um die Beschlüsse abzuschwächen. Länder wie Saudi-Arabien haben schließlich sehr viel zu verlieren. Was bleibt ihnen noch, wenn sie kein Öl mehr verkaufen können? Fast nichts!

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden