zum Hauptinhalt
Säule Pichelsdorfer Straße
© privat
Tagesspiegel Plus Update

Liebhaber-Projekt an Berlins Pendlerpiste: Die Keramiksäule soll zurück an die Heerstraße

Vier Meter hoch und voller Bildtafeln: Ein Geschichtsverein baut nach langem Kampf die „Keramiksäule“ in Spandau wieder auf. Hier Fotos und der Zeitplan bis 2023.

Von null null

| Update:

Die Ecke ist ziemlich öde. Und laut. Früher gab’s hier mal den bekannten Imbiss „Curry-Pilz“ und gegenüber ein Backsteinhäuschen, vor dem viele Männer nicht nur ein Feierabendbier tranken. Lange her. Und noch viel früher, bis 1958, stand hier eine vier Meter hohe Säule mit einer Weltkugel und Keramikkunstwerken. Dieses Bauwerk soll nun an seinen alten Platz zurück - oben sehen Sie ein Foto. Der Bus links rollt gerade in die Pichelsdorfer Straße.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden