zum Hauptinhalt
25.10.2019, Bayern, Krün: Michael Kretschmer (CDU, l-r), Ministerpräsident von Sachsen, Tobias Hans (CDU), Ministerpräsident von Saarland, Winfried Kretschmann (Bündnis 90/Die Grünen), Ministerpräsident von Baden-Württemberg, Armin Laschet (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, Peter Tschentscher (SPD), Bürgermeister von Hamburg, Malu Dreyer (SPD), Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, Markus Söder (CSU), Ministerpräsident von Bayern, Volker Bouffier (CDU), Ministerpräsident von Hessen, Reiner Haseloff (CDU), Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, Stefan Weil (SPD), Ministerpräsident von Niedersachsen, Michael Müller (SPD), Regierender Bürgermeister von Berlin, und Andreas Bovenschulte (SPD), Präsident des Senats von Bremen, stehen während einer Pause der Jahreskonferenz der Ministerpräsidenten für ein Gruppenfoto an der "G7-Bank" von Schloss Elmau zusammen. Die Regierungschefs diskutieren bei ihrem zweitägigen Arbeitstreffen unter anderem über Themen wie die Reform des Föderalismus in Deutschland. Foto: Sven Hoppe/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ | Verwendung weltweit
© picture alliance/dpa/Sven Hoppe
Tagesspiegel Plus

Einflussreiche Ministerpräsidenten: Die Macht der 16

Gegen die Ministerpräsidenten ist in Deutschland kein Staat zu machen – das zeigt sich auch in der Coronakrise. Porträt eines einzigartigen Amtes

Konrad Adenauer nannte sie einmal „Zaunkönige“. Das war, bevor er Kanzler wurde. Adenauer hatte Grund zum abschätzigen Spott über die Ministerpräsidenten. Sie waren schon eine Macht, als er noch keine war, aber eine werden wollte. 1948/49 agierten sie bei der Gründung der Bundesrepublik als selbstbewusste Hauptakteure auf deutscher Seite. Und sie sorgten bei der Verfassungsgebung dafür, dass ihre Nachfolger nicht zu machtlosen Nebenakteuren herabsinken würden, sondern robuste Mitregenten auch auf Bundesebene blieben. Was für den Zaunkönig im Tierleben gilt, gilt seither für die Ministerpräsidenten in der politischen Fauna: Die Art ist nicht gefährdet.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden