zum Hauptinhalt
© Joana Nietfeld
Tagesspiegel Plus

Als erste trans Frau in den Bundestag: „Ich bin ein Claudia-Roth-Ultra-Fangirl“

Nyke Slawik kandidiert für die Grünen. Sie ist Arbeiterkind, Sprachtalent und sucht in Berlin eine Abgeordneten-WG. Ein Porträt. 

Von Joana Nietfeld

| Update:

Nyke Slawik will ihr Büro im Paul-Löbe-Haus mit Protest-Plakaten dekorieren. Ein Hambi-bleibt-Poster wird sie aufhängen und eventuell auch eine Regenbogenfahne. Sie will dann morgens immer zur Arbeit mit dem Fahrrad fahren, bei schlechtem Wetter vielleicht mal öffentliche Verkehrsmittel nutzen. Aber ganz sicher nicht den gestellten Fahrservice vom Bundestag. Das käme ihr viel zu abgehoben vor. Wohnen wird sie möglicherweise mit anderen Abgeordneten zusammen. Davon hat sie mal gehört, dass es in der Hauptstadt Politiker:innen-WGs geben soll.  

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden