zum Hauptinhalt
© Foto: Steffen Kugler/Bundesregierung
Tagesspiegel Plus

Familienministerin zur sexuellen Selbstbestimmung: „Wir beenden das völlig unnötige Leid für diese Menschen“

Bundesfamilienministerin Lisa Paus über Kinderarmut, das neue Selbstbestimmungsgesetz und die nächsten Schritte nach dem Ende des Werbeverbots für Abtreibungen.

Frau Paus, Sie sind als Grünen-Politikerin seit zwei Monaten Familienministerin und mittendrin in emotional geführten gesellschaftlichen Debatten, ob Abtreibung oder Abschaffung des Transsexuellengesetzes. Wie haben Sie sich darauf vorbereitet?
Ich bin 53 Jahre alt, in einem katholischen Dorf aufgewachsen und seit fast 35 Jahren in Berlin. Natürlich helfen mir meine langjährige politische Erfahrung und das Leben selbst. Auch als Mutter denke ich, auf die Themen vorbereitet zu sein, für die ich Verantwortung trage.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden