zum Hauptinhalt
Auch in der Pandemie sollen die Grenzen offen bleiben, sagt Heiko Maas.
© REUTERS
Tagesspiegel Plus

Außenminister Heiko Maas im Interview: „Ich hoffe, dass Corona die Welt nicht dauerhaft verändert“

Außenminister Heiko Maas über Diplomatie in Zeiten der Pandemie, einen „New Deal“ mit Washington nach der Wahl des US-Präsidenten und den Umgang mit islamistischem Terror.

Herr Außenminister, am Montag beginnt der zweite Corona-Lockdown. Können Sie in Zeiten der Corona-Pandemie garantieren, dass Deutschland seine Grenzen zu den Nachbarländern offenhält?
Ja, die Grenzen werden offen bleiben. Wir haben im Frühjahr genügend Erfahrungen gemacht, wie wir Kontrollen organisieren, falls sie notwendig werden. Ich bin sicher, dass wir Staus an der Grenze, die Dutzende von Kilometern lang sind, nicht sehen werden.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden