zum Hauptinhalt
© imago images/Bernd Elmenthaler
Tagesspiegel Plus

Corona-Gipfel von Bund und Ländern: Warum es hinter den Kulissen knirscht

Die Impfkampagne stockt und sorgt für Verdruss. Doch am meisten Ärger macht der Alleingang des Gesundheitsministers. Eine Rekonstruktion des Corona-Gipfels.

Im Kreis der Ministerpräsidenten lernen sie gerade eine neue Sprache: Scholz- Deutsch. Auch hier versucht man zu dechiffrieren, was der Kanzler will – wo er wirklich Führung zeigt, wie zum Beispiel sein Öffnungsplan nach der Omikron-Welle aussehen könnte. Dass er seinen wichtigsten Mitspieler auf Länderseite, den Chef der Ministerpräsidentenkonferenz, Hendrik Wüst (CDU), intern als „Amateur im Ministerpräsidentenkostüm“ bezeichnet haben soll, half nicht beim „Teambuilding“ Olaf Scholz dementierte es auf seine Art: „Dieses Zitat war eine Presse-Meldung, aber keine Bemerkung von mir“, sagte er der „Süddeutschen Zeitung“.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden