zum Hauptinhalt
Eröffnungsgottesdienst der Herbstvollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz.
© picture alliance/dpa
Tagesspiegel Plus

Den Anschluss verloren: Die Krise der katholischen Kirche verschärft sich

Skandale, mangelnder Aufarbeitungswille und ein Aufstand der Laien: Wie hat sich die Kirche in Deutschland in diesem Jahr entwickelt – und ist sie überhaupt noch reformfähig?

Für die beiden großen Kirchen ist Weihnachten die wichtigste Zeit des Jahres. Wenn nicht gerade Pandemie ist, sind die Gotteshäuser voll – auch für Menschen, die nur selten in die Kirche gehen, gehört der Gottesdienstbesuch am Heiligen Abend zum Fest dazu. Aber besonders unter den Katholiken gibt es immer mehr Menschen, die auf den Gang in die Heilige Messe verzichten. Denn die Krise der katholischen Kirche in Deutschland hat sich deutlich verschärft. 2020 verzeichneten beide großen Kirchen insgesamt 440 000 Austritte.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden