zum Hauptinhalt
Vor großen Aufgaben: Die neue Verteidigungsministerin Christine Lambrecht (SPD).
© picture alliance/dpa
Tagesspiegel Plus

Der Sonderfonds für die Bundeswehr: Hundert Milliarden – aber wie und wofür?

Mit einem riesigen schuldenfinanzierten Nebenhaushalt will die Ampel-Koalition auf Jahre hinaus alte und neue Rüstungsprojekte finanzieren.

Von

Der Geldsegen kommt unerwartet und aus traurigem Anlass. „In der Ukraine sterben Menschen“, sagt einer aus der Bundeswehrführung – keine Zeit für Jubel. Trotzdem ist die Erleichterung in der Truppe über das angekündigte 100-Milliarden-Euro-Paket für die Armee unüberhörbar. Nach den jahrelang auf Kante genähten Wehretats bedeutet das geplante Sondervermögen zwar nicht das Ende aller Probleme. Aber für viele Projekte, die bis gestern noch mit Abstrichen rechnen mussten oder ganz zu scheitern drohten, kommt der Kursschwenk der Ampel gerade rechtzeitig.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden