zum Hauptinhalt
© Yves Herman/dpa
Tagesspiegel Plus

Emmanuel Macron in Moskau: Monsieur Europa sucht den Frieden

In der aktuellen Ukraine-Krise war Macron der erste EU-Staatschef, der sich mit Putin traf. Was Frankreichs Präsident will und was ihn antreibt – eine Analyse.

Emmanuel Macron ist der erste hochrangige Vertreter der westlichen Staatengemeinschaft, der seit dem Aufmarsch der russischen Truppen versucht, in Moskau gemeinsam mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin die Krise zu lösen. Die Begegnung zwischen dem französischen Präsidenten und dem Kremlchef am Montag machte vor allem eines deutlich: Macron versucht, das nach dem Amtsende von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) entstandene Machtvakuum in der EU zu füllen. Am Tag nach dem Besuch in Moskau trifft er sich an diesem Dienstag in Kiew mit dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj. Der Hausherr im Elysée-Palast präsentiert sich als europäische Führungsfigur – was ihm in der Heimat auch im Wahlkampf nützt.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden