zum Hauptinhalt
© imago-images/Shotshop; freepik; Collage: Manuel Kostrzynski | tsp
Tagesspiegel Plus

„Das Amt ist futsch“ : Warum Steinmeier zum Koalitionsopfer werden könnte

Auch das Amt des Bundespräsidenten spielt bei den Jamaika- und Ampelsondierungen eine Rolle. Olaf Scholz könnte in eine schwere Lage kommen und eine Grüne oder eine FDP-Frau Steinmeier nachfolgen.

Von

| Update:

Für Frank-Walter Steinmeier ist die Lage misslich. Ausgerechnet die SPD, in die er zu Helmut Schmidts Zeiten 1975 eingetreten ist, könnte am Ende dazu beitragen, dass er das Bundespräsidentenamt verliert, dass Olaf Scholz ihn opfern muss, um selbst Kanzler werden zu können. Steinmeiers Parteimitgliedschaft ruht während der Präsidentschaft. Er würde gerne wiedergewählt werden von der Bundesversammlung am 13. Februar 2022. Doch das Amt wird nun zur Verhandlungsmasse zwischen den Optionen Jamaika-Koalition und Ampel-Koalition.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden