zum Hauptinhalt
24.2.2022, Russland, Moskau: Dieses Standbild, das aus einem vom Pressedienst des russischen Präsidenten veröffentlichten Video zur Verfügung gestellt wird, zeigt Wladimir Putin, Präsident von Russland, der sich an die Nation wendet. Russische Truppen haben am Donnerstag ihren erwarteten Angriff auf die Ukraine gestartet. Putin wies die internationale Verurteilung und die Sanktionen zurück und warnte andere Länder, dass jeder Versuch einer Einmischung zu „Konsequenzen führen würde, die Sie noch nie gesehen haben“. In einer Fernsehansprache rechtfertigte Putin das Ganze mit der Behauptung, der Angriff sei notwendig, um die Zivilbevölkerung in der Ostukraine zu schützen. Foto: Uncredited/Russian Presidential Press Service/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
© Uncredited/Russian Presidential Press Service/dpa / dpa
Tagesspiegel Plus

Politikwissenschaftler Herfried Münkler: „Die Nato hat Putin freie Hand gegeben“

Es gab Chancen, einen Ausgleich mit Russland zu finden, meint der Politikwissenschaftler. Aber das hätte für den Westen Kosten gehabt. Ein Interview.

Von Hans Monath

Herfried Münkler ist einer der einflussreichsten deutschen Politikwissenschaftler. Er forscht und schreibt schon lange über die Mechanik von Imperien und deren Einflusszonen. Bis 2018 lehrte er an der Humboldt-Universität in Berlin.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden