zum Hauptinhalt
© Kitty Kleist-Heinrich
Tagesspiegel Plus

Mahnmal für die Opfer des Kommunismus: Ein blinder Fleck in der Gedenkkultur

Der Bundestag hatte es beschlossen. Doch das Projekt kommt nicht voran. Wann wird an einem zentralen Ort in Berlin der Opfer des SED-Regimes gedacht?

Ein Kommentar von Malte Lehming

Sie wurden drangsaliert, bespitzelt, eingesperrt. Die Stasi verfügte über 17 Gefängnisse, in denen Inhaftierte oft wochenlang isoliert blieben. Bei Fluchtversuchen in den freien Westen wurden allein an der Berliner Mauer weit mehr als hundert Menschen erschossen.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden