zum Hauptinhalt
15.03.2019, Berlin: Maja Göpel, Generalsekretärin des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen, spricht während der Demonstration vor dem Kanzleramt. Unter dem Motto #FridaysForFuture stehen weltweit etwa 1700 Kundgebungen in rund 100 Ländern auf dem Programm, auch in verschiedenen deutschen Städten. Die Schüler fordern drastische Schritte gegen die Erderwärmung. Foto: Carsten Koall/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
© Carsten Koall/dpa
Tagesspiegel Plus

Maja Göpel im Interview: „Gegen die Klimakrise gibt es keinen Impfstoff“

Die Nachhaltigkeitsforscherin und Bestsellerautorin Maja Göpel über die Dramatik des Wandels, Politik in der Pandemie und Joe Bidens Bekenntnis.

Frau Göpel, sind Sie als Wissenschaftlerin manchmal neidisch auf Virolog:innen wie Christian Drosten oder Melanie Brinkmann?
Natürlich habe ich das Gefühl, dass wir eine ähnliche Aufmerksamkeit bräuchten für Umwelt- und Klimafragen. Nur weil wir uns alle jetzt mit dem Virus beschäftigen, hören Klimakrise und Artensterben ja nicht auf. Andererseits ist der Job von Wissenschaftler:innen im Moment echt kein Geschenk.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden