zum Hauptinhalt
Braunkohle.
© picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild / Patrick Pleul
Tagesspiegel Plus

Klima, Krieg und Corona: Warum wir viel wissen und trotzdem oft zu spät handeln

Der Soziologe Armin Nassehi erklärt im Interview die Überforderung unserer modernen Gesellschaft. Er sagt: „Man täuscht sich meistens selbst.“

Herr Nassehi, als Soziologe beschäftigen Sie sich damit, wie moderne Gesellschaften auf Herausforderungen reagieren. Was haben für Sie Corona, Krieg und die Klimakrise gemeinsam?
Alle drei Herausforderungen katapultieren uns aus einer routinisierten Ruhe heraus. Und alle drei sind sowohl existenzielle, als auch kollektive Herausforderungen. Damit können moderne Gesellschaften nur schwer umgehen. Wir haben das in der Pandemie erlebt, in der es so viele unterschiedliche Probleme zu lösen galt und Politik gerade deshalb oft widersprüchlich reagierte. Wir sehen es beim Kampf gegen den Klimawandel, bei dem das richtige Verhalten nicht mit einer einzigen Entscheidung herbeizuführen ist.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden